Die Fahrenden


 

Faszination Geschichte

Das Mittelalter ist eine längst vergangene Epoche, die viele Menschen von heute begeistert. Sie umfasst eine erst in der Neuzeit definierte grobe Zeitspanne von der Antike bis in die Renaissance. Der aktuelle Wissensstand über das Mittelalter ist längst nicht vollständig, und keiner kann die Epoche wirklich im Ganzen erklären. Aber verschiedene wissenschaftliche Disziplinen arbeiten kontinuierlich und erfolgreich daran. Recherche und Rekonstruktion können auf Basis archäologischer und historischer Quellen (z.B. Funde, Texte und Bilder) eine ganze Menge belegen. Aber viele Sachverhalte, Denkweisen und Lebensstrukturen bleiben dennoch bis heute verborgen und hypothetisch. Die spannende Suche nach weiteren Erkenntnissen über diese Zeit wird also weitergehen.



 

Wir leben nicht im Mittelalter,

aber wir spielen es. Mit Passion und ernsthaftem Anspruch. Aber gleichzeitig auch mit einem ironischen Augenzwinkern, mit einer gewissen Distanz, ohne zwanghaft dogmatisches Auftreten.

Wir zeigen rekonstruierte Darstellungen und Teilaspekte aus dem mittelalterlichen Alltag. Wir begeben uns auf eine Zeitreise und nehmen Sie mit. Das tun wir für uns und für Leute, die sich begeistern lassen für eine Epoche in der Geschichte, die längst nicht so archaisch und stumpf war wie sie oft beschrieben wird.

 

Wir zeigen spannende und interessante Aspekte aus einer vergangenen Zeit, die viel mehr war, als eine dunkle, freudlose Epoche. Sie war für die damaligen Menschen nicht nur geprägt von schwierigen Lebensumständen, Brutalität, Demut, Leid, Kampf und Machtspielen. Sie war auch geprägt von heiterer Lebensfreude, bunter Vielfalt und unglaublicher Kreativität. Alles Denken und Tun hatte sich dabei an religiösen und theologischen Aspekten (Dogmen) zu orientieren. Glaube, Demut und Hoffnung wurde nicht selten von mystischen und mythischen Überzeichnungen überlagert. 

 


                                                                         © Marita Kammeier für Neue Osnabrücker Zeitung


 

Wir sind

ein loser kleiner (aber feiner) Zusammenschluss von Leuten, die sich mit viel Passion der Epoche des Mittelalters widmen. Wir zeigen rekonstruierte Darstellungen aus dem 15. Jahrhundert. Unsere "Rollen" haben wir mit Liebe zum Detail erarbeitet und aufgebaut.

Wir präsentieren uns als Spielmann mit Musik und Instrumenten (Anfang 15. Jahrhundert) und als Fechtmeister mit Kampfstilen und Waffentechnik (2. Hälfte 15. Jahrhundert).

 

Detaillierte Informationen finden Sie unter diesen internen Links  Fechtmeister und Spielmann.

 

"Die Fahrenden", Mittelalter zum entdecken und begreifen!

 

 

 

 

 

Andreas

 

 

 

 

Marcial

 

 

 

 

 Tim